3. Dezember

Heute habe ich einen Gastblogger für euch – der liebe Daniel von Prinz Leinad!uebermich1

Und das sagt er selber über sich:

Name: Daniel

Alter: 22

Wohnort: Ulm

Beruf: Leitung eines Café’s

Was möchte ich mit meinem Blog erreichen?

Ich möchte jeden dazu ermutigen selbst den Kochlöffel zu schwingen, denn ich bin davon überzeugt jeder kann Kochen und Backen… natürlich mit etwas Unterstützung von mir und den anderen Foodbloggern, die euch wie ich mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Warum Bloggen?

Ich koche und backe schon mein Leben lang. Als Kind wollte ich Koch werden, bin jedoch auch nicht böse das es nichts geworden ist. Während ich Online Rezepte gesucht habe, bin ich auf verschiedene Blogs gestoßen. Diese haben mich  motiviert dem Trend zu folgen und selbst einen informativen Blog zu erstellen.

Warum PrinzLeinad?

In meiner Ausbildung mussten wir eine “Schein-Firma” gründen. Und damals bin ich irgendwie auf den Namen “PrinzLeinad” gekommen, der sich bis heute bei mir eingenistet hat. Weil Wer will den kein Prinz sein? Leinad ist mein Vorname von hinten! Na selbst drauf gekommen?

Hallo, ich weiß gar nicht ob ihr mich schon kennt?

Ich bin der Prinz….

Prinzlogo

und heute möchte ich mit euch die schönsten Gedanken an einen Adventskalender teilen….

Weihnachten…. Geschenke… Schnee… Glühwein…PLÄTZCHEN =)

Für den heutigen Schatz des Adventskalenders möchte ich euch mein Lieblingsgebäck präsentieren. Meine Mutter war schon so Back verrückt und hat mehrere dutzend Plätzchensorten gemacht. Doch nur eines… ein sehr einfaches … ist mein absoluter Favorit.

Für Zimtsterne lass ich jedes andere Gebäck links liegen.

Zimtsterne02

Zutaten:

  • 1 Eiweiß
  • 100 g Puderzucker
  • 150 g Mandeln, gemahlen
  • 5 g Zimt

Glasur:

  • 100 g Puderzucker
  • Saft einer Zitrone

 Zubereitung:

  1. Eiweiß mit Puderzucker steif schlagen
  2. Mandel und Zimt unter die Masse kneten bis ein knetbarer Teig entsteht. Ca. 30 min in Folie ruhen lassen.
  3. Teig 1 – 1,5 cm ausrollen und Sterne ausstechen. Auf ein Backblech legen und bei 180 °C Grad ca. 8 – 10 Minuten backen.
  4. Aus Puderzucker und dem Zitronensaft einen Überzug für die Kekse vorbereiten. Sollte nicht zu flüssig sein. Sonst hält er sich nicht auf den Keksen. Über Nacht antrocknen lassen und danach können Sie verschenkt oder selbst gegessen werden.

 Zimtsterne01

Die Hälfte ist schon verschenkt bzw. selbst vernascht *hihi*

Plätzchen machen sich übrigens zum Verschenken ganz toll in diese TO-GO Bechern =)

Ich wünsch euch noch eine schöne Adventszeit und viel Spaß beim weiteren Stöbern durch den Adventskalender

Unterschrift

Advertisements

3 Gedanken zu “3. Dezember

  1. Pingback: 23. Dezember | Eine Prise Liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s