Die erste Welle – Einkochen mit Rhabarber und Erdbeeren

Hallo ihr Lieben,

leider war es bei mir in den letzten beiden Wochen etwas unruhig und ich bin nicht zum Schreiben gekommen. Das wird jetzt hoffentlich wieder besser. 🙂

Wie versprochen werde ich in den nächsten Wochen einiges zum Thema Einkochen schreiben. Heute starte ich mit Rhabarber und Erdbeeren. Leider ist die Rhabarberzeit mittlerweile vorbei, aber vielleicht probiert ihr das eine oder andere Rezept dann im nächsten Jahr.

Einkochen(2) Einkochen(1)

Aus den leckeren Erdbeeren und dem Rhabarber habe ich Konfitüre, Gelee und Sirup gekocht.

Um den Erdbeergelierzucker von Dr. Oetker zu testen habe ich Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre gekocht.

Erdbeer-Rhabarer-Konfitüre

500g Rhabarber

500g Erdbeeren

1x Gelierzucker für Erdbeerkonfitüre

Erdbeeren und Rhabarber putzen und waschen. In kleine Stückchen schneiden. Zusammen mit dem Zucker in einen großen Topf geben und ca. eine halbe Stunde stehen lassen. Dann zum kochen bringen und etwa 3 Minuten sprudelnd kochen. Mit einem Pürierstab pürieren und noch heiß in vorbereitete Gläser füllen. Den Schraubdeckel aufschrauben und die Gläser über Kopf stellen und auskühlen lassen.

Die anderen Leckereien habe ich aus dem Buch von Dr. Oetker:

Rhabarbersirup

laut Dr. Oetker Buch soll es Rhabarbersaft sein, ich finde es sehr süß und deshalb würde ich eher Sirup dazu sagen 🙂

5kg Rhabarber

1L Wasser

etwa 1 1/2 kg Zucker

2 Msp. Einmachhilfe

Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke in einen großen Topf geben und mit Wasser aufgießen. Das ganze zum Kochen bringen und solange kochen bis der Rhabarber weich ist. Den Saft mit Hilfe eines nassen Mulltuches aus dem Rhabarberbrei pressen. Den gewonnenen Saft abmessen und für je 1 Liter Saft 600g Zucker zugeben. Das ganze in einem Topf erneut aufkochen lassen. Die Einmachhilfe in den heißen Saft rühren und sofort in vorbereitete Flaschen abfüllen und verschließen.

Rhabarbergelee

1 1/2 kg Rhabarber

375 ml Wasser

1 Beutel Gelfix

700 g Zucker (laut Rezept 1kg – ich mag es nicht ganz so süß :-))

Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke in einen großen Topf geben und mit Wasser aufgießen. Das ganze zum Kochen bringen und solange kochen bis der Rhabarber weich ist. Den Saft mit Hilfe eines nassen Mulltuches aus dem Rhabarberbrei pressen. Gelfix mit 2 Esslöffel Zucker mischen und mit dem Rhabarbersaft verrühren. Unter Rühren zum Kochen bringen und ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei den restlichen Zucker zugeben. Das heiße Gelee in Gläser füllen und zuschrauben. Umgedreht auskühlen lassen.

Erdbeergelee

1 1/2 kg Erdbeeren

125 ml Wasser

1 Beutel Gelfix

700g Zucker (auch hier laut Rezept im Buch 1kg)

2 EL Zitronensaft

Erdbeereb putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke in einen großen Topf geben und mit Wasser aufgießen. Das ganze zum Kochen bringen und solange kochen bis die Erdbeeren weich sind. Den Saft mit Hilfe eines nassen Mulltuches aus dem Erdbeerbrei pressen.  Gelfix mit 2 Esslöffel Zucker mischen und mit dem Erdbeersaft verrühren. Zitronensaft zugeben und unter Rühren zum Kochen bringen und ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei den restlichen Zucker zugeben. Das heiße Gelee in Gläser füllen und zuschrauben. Umgedreht auskühlen lassen.

Ich habe bei den Gelees zum ersten mal das Gelfix benutzt und bin sehr begeistert.  Bisher habe ich immer Gelierzucker benutzt und manchmal war mir das Gelee dann zu süß. Mit dem Gelfix kann man den Zucker entsprechend dosieren. Das finde ich super! 🙂 Probiert es doch auch mal aus.

Ich hoffe ihr seid gespannt auf die nächsten Rezepte zum Thema einkochen. Und denkt an die Verlosung, ihr könnt mir noch bis zum 31.07. hier einen Kommentar hinterlassen. 🙂

Bis zur nächsten Prise Liebe! ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s