Sommerliche Käsesahnetorte mit Pfirsichen und Himbeeren

Bei mir haben ein paar neue Bücher Einzug gehalten. Ich habe es endlich geschafft ein paar Verlage nach Büchern zu fragen, die ich euch anschließend hier vorstellen kann. Und zu meiner großen Freude haben sich drei Verlage bereit erklärt mir entsprechende Bücher zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank dafür.

Heute möchte ich euch das Buch „Kleine Wochenend & Festtagstorten“ vorstellen. Dieses Buch habe ich mir ausgesucht, weil ich so gerne Torten backe, aber wir oft nur zu zweit sind, um die Torten zu essen. 🙂

Über das Bild gelangt ihr direkt zu Amazon.

Das Buch ist erschienen bei Bassermann Inspiration im Mai diesen Jahres und kostet 12,99€.

Neben einiger einleitender Worte, findet man auf den ersten Seiten Basis Informationen zu Backutensilien und Tortenbasics. Desweiteren gibt das Buch eine Anleitung zum Umrechnen der Mengen auf größere Springformen. Alle Rezepte sind auf eine 20er Springform ausgelegt.

Rezeptaufteilung

Fruchtig und Saftig

Nussig und Schokoladig

Klassisch und Festlich

Einfach, schnell und trotzdem raffiniert

Als Testrezept habe ich mir eine Käsesahnetorte ausgesucht. Da wir am Wochenende Besuch hatten, habe ich auch gleich die Umrechnung ausprobiert. Hat wunderbar geklappt. Deshalb hier das auf eine 26er Form umgerechnete Rezept für

Fruchttorte „Pfirsich Melba“

Wochenend- und FesttagstortenWochenend- und Festtagstorten(1)

5 Eier

1 Prise Salz

127 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

170 g gemahlene Hasselnüsse

2 EL Speisestärke

1 Päckchen Backpulver

425 g Dosenpfirsiche (Abtropfgewicht)

5 Blatt weiße Gelatine

845 g Sahnequark (40%)

425 g Ricotta

102 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

170 g + 340 g Schlagsahne

425 g frische Himbeeren

2 Blatt rote Gelatine

2 EL Zitronensaft

85 g Zucker

Für den Boden die Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen, dann nach und nach 70 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb mit 57 g Zucker und Vanillezucker weiß schaumig aufschlagen. Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Nüsse, Speisestärke und Backpulver mischen und zusammen mit dem Eiweiß unterheben. Die Masse in eine Springform geben und bei 170°C ca. 30 Minuten backen. Anschließend den Boden aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Für die Füllung die Gelatine einweichen. Quark und Ricotta mit Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Die Gelatine bei leichter Hitze auflösen. Dann zuerst einige Löffel der Quarkcreme in die Gelatine geben und gut verrühren. Anschließend die Gelatinemasse unter die restliche Quarkmasse rühren. 170 g Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.

Den Biskuitboden einmal waagerecht teilen. Einen Boden auf eine Tortenplatte geben und mit einem Tortenring umschließen. Den Boden dünn mit der Quarkcreme bestreichen. Darauf die abgetropften Pfirsichhälften geben. Die Hälfte der restlichen Creme auf die Pfirsiche geben. Dann den zweiten Boden auflegen und die restliche Quarkcreme auf dem Boden verteilen. Die Torte für mindestens 15 Minuten kalt stellen (ich habe sie eine Stunde in den Kühlschrank gestellt).

Den Tortenring nach der Kühlzeit entfernen. 340 g Sahne Steif schlagen und mit Hilfe eines Spritzbeutels und mittlerer Lochtülle den Rand der Torte verzieren.

300 g Himbeeren mit Zitronensaft und Zucker pürieren. (Ich habe das Püree anschließend noch durch ein Sieb gestrichen, damit ich die kleinen Körner nicht im Püree habe). Die rote Gelatine einweichen und anschließend bei leichter Hitze auflösen. Das Püree esslöffelweise in die Gelatine einrühren, anschließend mit einem kleinen Löffel über die Torte geben. Mit den restlichen Himbeeren dekorieren. Die Torte weitere 4 Stunden kalt stellen.

Fazit

Das Backen der Torte gelang ohne Probleme. Selbst mit der Umrechnung auf eine größere Springform hat super geklappt. Das Buch enthält weitere 40 Tortenrezepte, von denen ich bestimmt das eine oder andere noch ausprobieren werden. 🙂

Besonders schön finde ich, wie schon erwähnt, dass die Rezepte für eine kleine Springform angegeben sind, so dass man auch für einen Zwei-Personen Haushalt leckere Torten backen kann. Aber genauso gut funktioniert das umrechnen auf größere Mengen.

Bis zur nächsten Prise Liebe! ♥

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sommerliche Käsesahnetorte mit Pfirsichen und Himbeeren

  1. Die Torte sieht ja super lecker aus!
    Und das Buch hört sich auch sehr interessant an.
    Für mich wäre dieses Buch auch etwas, weil wir auch
    die meiste Zeit zu zweit sind…
    Wunderschöne Fotos!

    Liebste Grüße,
    edina.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s