Hamburger Menü

Heute habe ich mal wieder etwas zum Thema Kochen für euch. Mein Schatz ist ja ein waschechter Hamburger. Und ab und zu verlangen seine Geschmacksnerven dann auch nach echter Hamburger Küche.

Ich musste mich an dieses Gericht erstmal gewöhnen. Komme ja ursprünglich aus Mecklenburg-Vorpommern und bei uns gab es so etwas nie. 😀

Das erste Mal kam ich mit diesem Hamburger Menü vor einigen Jahren bei seiner Mama in Kontakt. Und ich kann euch sagen, es hat mich schon ein bisschen Überwindung gekostet es zu probieren. 🙂 Aber es hat sich gelohnt. Ist nämlich lecker. Auch wenn es nicht so aussieht.

Na, habt ihr schon erraten worum es heute geht?

Es geht um Labskaus! 🙂 Kennt ihr Labskaus?

Bei Wikipedia findet man dazu folgende Beschreibung:

Labskaus ist ein Fleischgericht, das in NorddeutschlandNorwegenDänemarkSchweden und in der Region um Liverpool (dort als Scouse bezeichnet) gegessen wird. … Deutsches Labskaus besteht im Wesentlichen aus gekochten KartoffelnCorned Beef oder Pökelfleisch, beides gestampft und dazu gereichtem MatjesZwiebelnRoten Beten und Spiegelei.

Den Ursprung hat Labskaus in der Seefahrt. Wahrscheinlich ist es deswegen auch in Hamburg so berühmt.

Und so sah unser Labskaus aus 🙂Hamburger Menü (1)

Labskaus (reicht für 4 Personen)

1 kg Kartoffeln

2 Dosen Corned Beef

1 große Zwiebel

1 kleines Glas Cornichons

1 Glas rote Bete

Kartoffeln kochen, mit etwas Milch und Gurkenwasser stampfen. Zwiebeln klein würfeln und anbraten. Corned Beef dazu geben und etwas zerkleinern. Beides gut anbraten. Wenn man jetzt etwas Gurkenwasser dazu gibt, zerfällt das Corned Beef besser und man erhält die gewünschte „breiige“ Konsistenz. Die Cornichons klein würfeln und mit in die Pfanne geben. Anschließend alles zum Kartoffelbrei geben und unterrühren. Für die Farbe jetzt etwas Saft der rote Bete zugeben. Fertig!

Serviert wird Labskaus bei uns mit Spiegelei, rote Bete und Gürkchen.

Traut euch! 🙂

Als Nachtisch habe ich meinem Schatz dann Rote Grütze mit Vanillesauce serviert. Auch ein typisches Dessert in Hamburg. 🙂Hamburger Menü (2)

Rote Grütze mit Vanillesauce

500 g Beeren (geht auch super mit tiefgefrorenen Beeren)

75 g Zucker

30 g Speisestärke

Die Beeren mit etwas Wasser in einem Topf erhitzen, Zucker dazugeben. Das ganze aufkochen. Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und in die kochende Masse rühren. Nochmals aufkochen lassen. In Servierschüsseln umfüllen und abkühlen lassen.

1/2 l Milch

1 Prise Salz

1/2 Vanilleschote

2 Eigelb

40 g Zucker

10 g Speisestärke

Die Milch zusammen mit der Prise Salz und der Vanilleschote aufkochen. 5 Minuten ziehen lassen. In einem zweiten Topf die Eigelbe mit Zucker und Speisestärke verrühren. Nach und nach die heiße Vanillemilch einrühren. Unter ständigem rühren einmal aufkochen lassen. Zum Schluss noch die Vanilleschote entfernen.

Vielleicht seid ihr ja mutig und probiert Labskaus mal aus, oder vielleicht kennt ihr diese leckere Spezialität bereits und esst sie so gerne wie mein Schatz!? Freue mich übere eure Erfahrungen damit!

Bis zur nächsten Prise Liebe! ♥

Advertisements

3 Gedanken zu “Hamburger Menü

  1. Hm, Labskaus find ich klasse! Ich koch immer ne riesen Portion und koche dann in Gläsern ein, dann ist immer ne Portion griffbereit 😉

    Liebe Grüße Trina ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s