Ein schöner Abend unter Freunden mit leckerem Essen

Gestern hatte ich einen tollen Abend mit den Mädels meiner Jazzdancegruppe „Tabasco“. Wir haben schon seid längerem mal geplant zusammen zu kochen und natürlich auch zu essen. 🙂 Und gestern war es nun so weit. 10 Mädels & meine Küche. 😀

Herausgekommen ist ein 3 Gänge-Menü. Vorspeise und Hauptgericht waren Aufgabe unserer Trainerin und was soll ich sagen es war köstlich!

Es gab grünen Blattsalat mit einem super leckerem Dressing aus frischen Kräutern, Zitrone und tollem italienischem Olivenöl.

Danach gab es Spaghetti mit Garnelen oder Hähnchenbrust, je nach Geschmack. Super lecker!!

Ich habe zum Salat selbst gebackenes Brot und verschiedene Dips beigetragen. 😉

Für das Brot habe ich einen Hefeteig aus:

1 Würfel Hefe

1kg Mehl

1 El Zucker

250ml Wasser

250ml Milch

5 EL Olivenöl

2 Tl Salz

Das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Dorthinein die Hefe zerbröseln. Den Zucker über die Hefe streuen. Für die Milch/Wasser Mischung nehme ich warmes Wasser. Hefe geht am besten auf, wenn der Teig lauwarm ist. Deshalb die Milch mit warmem Wasser vermischen. Die Hälfte der Milch/Wasser Mischung in die Mulde geben. Mit einem Löffel die Hefe kurz verrühren. Mit Mehl vom Rand bedecken und 15 Minuten abgedeckt gehen lassen. Die restliche Milch/Wasser Mischung zugeben, genauso das Öl und das Salz. Dann mit einem Knethaken das Ganze gut verkneten. Der Hefeteig ist dann fertig geknetet wenn er ganz glatt ist und sich von der Schüsselwandung löst. Nun muss er nochmal 30 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt gehen.

Nach dem gehen habe ich den Teig in 4 etwa gleich große Teile geteilt. Daraus habe ich 4 Baguettes geformt. Die Brote auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech legen und weiter 15 Minuten gehen lassen. Dann bei 200°C goldbraun backen.

Hefeteig braucht viel Zeit, Geduld und Liebe ♥ aber es lohnt sich immer wieder! 😉

Dazu gab es 3 verschiedene Dips.

Als erstes einen Tabasco Dip (passend zu unserem Namen ;-))

5 Tomaten

50g gehobelte Mandeln

Tabasco

Die Tomaten in kleine Stücke schneiden und in ein hohes Gefäß geben. Zusammen mit den Mandeln pürieren. Mit Salz und Tabasco abschmecken.

Dann gab es einen erfrischenden Limetten-Minz Dip

200g Joghurt (3,5% Fett)

1 Limette

8 Blätter Minze

Die Limette entsaften. Die Minze kleinhacken. Beides in den Joghurt einrühren. Mit Salz abschmecken.

Und als dritten Dip gab es einen Aprikosen-Curry Dip

200g Joghurt (3,5% Fett)

2 TL rote Thai Curry Paste

5 Aprikosen

Die Aprikosen entkernen und Pürieren. Den Joghurt mit der Curry Paste verrühren. Das Aprikosenpüree hinzufügen und unterrühren.

Ein kleiner Tipp: Sollte euch einer der Dips zu dünnflüssig sein einfach einen Teelöffel Johanniskernbrot zugeben und gut unterrühren. Das funktioniert super bei kalten Saucen.

Aber meine Hauptaufgabe für den gestrigen Abend war das Dessert. 🙂 Es war gar nicht so einfach aus der Vielzahl von Rezepte das Richtige auszuwählen. Entschieden habe ich mich für ein Zitronen-Trifle. Da ich gar nicht so genau wusste was ein Trifle ist, hab ich es mal gegoogelt und folgendes bei Wikipedia gefunden:

Trifle ist eine englische Süßspeise, bestehend aus mehreren Schichten aus Custard, Obst oder Marmelade, Biskuitkuchen und Schlagsahne. Der Biskuit wird im Allgemeinen mit Alkohol getränkt (Port, süßen Sherry, Madeira oder auch Weißwein).

Und so sah mein Zitronen-Trifle dann aus:

Zitronen-Trifle mit Himbeeren

Das Rezept ist für 10 Gläser (200ml)

5 Eier

125g feinster Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

100g Mehl

25g Speisestärke

3 Bio Zitronen

300g Himbeeren

750g Magerquark

90g Zucker + 3 EL

600g Schlagsahne

1 Glas Lemoncurd (320g)

Zuerst einen Biskuitteig herstellen. Dazu die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Das Eiweiß auf die Eigelbmasse geben und zusammen mit dem Mehl und der Speisestärke unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und glattstreichen. Bei 220°C ca. 10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf ein Geschirrtuch stürzen. Auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Quarkcreme vorbereiten. Dafür die Zitronen heiß abwaschen und trocken reiben. Mit einer Reibe die Zitronenschale abreiben. Dann halbieren und den Saft herauspressen. Den Quark mit 90g Zucker, Zitronenschale (etwas Zitronenschale für die Deko aufbewahren) und 6 Esslöffel Zitronensaft verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.

Den übrigen Zitronensaft mit 4 EL Wasser und 3 EL Zucker verrühren.

Aus dem Biskuitboden mit einem Glas 20 Kreise ausstechen. Nun geht es ans schichten!

In jedes Glas einen Biskuitkreis legen. Mit je einem Esslöffel des Zitronensafts beträufeln. darauf je einen gehäuften Esslöffel Quarkcreme geben. Darauf wieder einen Biskuitkreis schichten. Diesen mit einem Esslöffel Zitronensaft beträufeln. Als nächste Schicht folgen die Himbeeren. Dann wieder ein gehäufter Esslöffel Quarkcreme. Als vorletzte Schicht kommen nun 2 Teelöffel Lemoncurd und dann obendrauf nochmal Quarkcreme. Fertig geschichtet! 🙂 Als Deko habe ich je eine Himbeere und Zitronenschale benutzt.

Die Desserts müssen dann mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen.

Meinen Mädels hat es geschmeckt. Ich hoffe ihr probiert es mal aus. Viel Spaß dabei.

Bis zur nächsten Prise Liebe! ♥

Advertisements

3 Gedanken zu “Ein schöner Abend unter Freunden mit leckerem Essen

  1. Liebe Jessica, danke für den tollen Kommentar, für Deine Gastfreundschaft, für Deine Liebe zur Presentation des Menues und für die vielen
    Prisen der Liebe!!!!! Herzlichst Deine Trainerin!

    Gefällt mir

  2. Das sieht ja alles fantastisch aus! Fluffiges Brot und Garnelen – ich muss mich wohl mal heimlich in Deine Jazzdance-Gruppe einschmuggeln 😉

    liebe Gruesse,
    Persis

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s