Thai Curry mit Tofu

Ich liebe meinen Wok und habe auch schon oft Curry darin gemacht. Allerdings noch nie mit Tofu. Das war mal was anderes heute. Aber ich muss sagen, gar nicht so schlecht. Als Abwechslung zu Fleisch doch eine Alternative. So pur schmeckt Tofu nach nichts. Ich habe ihn aber einfach wie Fleisch mit Soja Sauce und Chili mariniert und das war dann echt lecker. Also öfter mal was Neues probieren, lohnt sich. 🙂

Was sagt ihr? Sieht doch gut aus, oder?

Und hier das Rezept vom Curry:

1–2 kleine rote Chilischoten

550 g Tofu (Abtropfgewicht 440 g)

3 EL Sojasauce

75 g Erdnusskerne

300 g Möhren

1 große Zucchini

1 Bund Lauchzwiebeln

1 rote Paprikaschote

Erdnussöl

1 EL rote Currypaste

400 ml Kokosmilch

Saft von 1 Limette

Salz

Chilis waschen und in Ringe schneiden. Den Tofu in Würfel schneiden mit Sojasauce und Chilis in eine Schale geben und 20 Minuten ziehen lassen. Nüsse in einer Pfanne rösten, dann klein hacken. Möhren schälen und in Streifen schneiden. Zucchini und Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Romanesco in kleine Röschen teilen. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Erdnussöl in einen Wok erhitzen. Zuerst die Möhren, Paprika und dien Romaneso in den Wok geben und anbraten. Danach die Zucchini zugeben. Die Currypaste und 100ml Wasser zugeben. Kurz aufkochen lassen, damit sich die Currypaste löst. Zum Schluss die Kokosmilch, die Hälfte der Erdnüsse und die Lauchzwiebeln zugeben. Mit Limettensaft und Salz abschmecken. Den Tofu in einer Extrapfanne in Erdnussöl anbraten. Das Curry in eine Schale geben, die Tofuwürfel dazugeben und mit den restlichen Erdnüssen bestreuen. Dazu schmeckt Reis.

Bis zu nächsten Prise Liebe!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s